Zum Inhalt springen

Header

Audio
IMAGO / blickwinkel
abspielen. Laufzeit 55 Minuten 11 Sekunden.
Inhalt

Mehr Stürme, mehr Regen: Das Wattenmeer im Klimastress

Die Folgen des Klimawandels lassen sich im Wattenmeer an der Nordseeküste wie unter einem Brennglas beobachten: Die UNESCO führt dieses global einzigartige Ökosystem wegen seiner herausragenden geologischen und ökologischen Bedeutung als Weltnaturerbe. Ein Erbe das heftig bedroht ist.

Download

Das größte zusammenhängende Sand-Schlickwattsystem der Welt ist geprägt vom ewigen Wechselspiel zwischen Ebbe und Flut. Mehr als 10.000 Arten sind an die extremen Lebensverhältnisse perfekt angepasst: an Salzwasser und Schlick, Sonne, Wind und Stürme. Von einzelligen Organismen über Algen, Muscheln und Würmer bis hin zu Robben und Schweinswalen leben sie alle in einem fragilen Gleichgewicht. Noch – denn die Erderwärmung lässt nicht nur die Meeresspiegel steigen, sondern auch die Wassertemperatur der Nordsee. Starkregen werden immer häufiger. Deiche müssen für viel Geld erhöht werden.

Mehr von «Passage»Landingpage öffnen

Nach links scrollen Nach rechts scrollen