Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Der Schmerz der ungelebten Berufung

Viele Frauen in der römisch-katholischen Kirche wissen sich zur Priesterin berufen. Doch ausleben dürfen sie diese Berufung nicht.

Jetzt hören
Download

Was ist Berufung? Woher weiss frau, dass sie eine Berufung zum kirchlichen Dienst hat? Und – warum wird die Weihe zum Priesterinnen oder Diakoninnen-Amt Frauen in der römisch-katholischen Kirche immer noch verwehrt? Wie gehen sie damit um, ihre Berufung nicht leben zu dürfen?

Diesen Fragen geht die Perspektiven-Sendung nach. Anlass ist das vielbeachtete Buch «Weil Gott es so will» der Benediktinerin Philippa Rath, erschienen im Herder Verlag. Der Vorstellung, es gebe keine Berufung bei Frauen, setzt sie 150 Lebenszeugnisse entgegen.