Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Gebete für Stadt und Erdkreis - eine besondere Tour durch Basel

Das neue Basler Gebetbuch ist multikulturell, vielsprachig, bunt und bittet weit über die Grenzen Basels um Frieden und Glück. Es enthält Gebete einer Strafgerichtspräsident, einer Literatin, eines Asylbewerbers. Wir reisen den Geben nach und fragen: Kann man auch beten, ohne an Gott zu glauben?

Jetzt hören
Download

Wie gläubig muss man sein, um zu beten? Was ist das überhaupt - ein Gebet? Und wie betet jemand, der nicht an Gott glaubt? Gebete sind auf alle Fälle etwas sehr vielschichtiges und persönliches, wie diverse Gespräche mit Menschen zeigen, die es gewagt haben, ihre Gebete öffentlich zu machen. Das Basler Gebetbuch ist ein ökumenisch offenes Projekt, das bereits in einer zweiten Auflage erschienen ist - und das ausgerechnet im stark säkularisierten Basel, wo beten für viele Menschen keine Selbstverständlichkeit mehr ist. Wir haben uns aufgemacht auf einen Rundgang der besonderen Art quer durch Basel.