Zum Inhalt springen

Header

Audio abspielen
Inhalt

Kirche und Kolonialismus – Mission zur Befreiung?

Die christliche Missionsgeschichte ist ambivalent: Missionen waren Vorreiterinnen für Menschenrechte und gegen Sklaverei. Missionsgesellschaften versklavten auf ihren Plantagen aber auch selbst Menschen und stützten kolonialen Rassismus. Dem stellen sich christliche Werke heute selbstkritisch.

Download

Mit dem schwierigen Erbe der Kolonialzeit setzen sich aktuell nicht nur Staaten und Kunstmuseen auseinander, sondern auch kirchliche Netzwerke. Der Verbund Mission 21 liess in historischen Studien seine eigene Vergangenheit klären. Die Ergebnisse werden nun öffentlich und auf Augenhöhe mit den Kirchen des Südens diskutiert. Das führt direkt hinein in die aktuelle Debatte über Rassismus, Klassismus und die Folgen des Kolonialismus heute.

Zu den Webinaren von Mission 21:

https://www.mission-21.org/was-wir-tun/veranstaltungen/mission-slavery-colonialism-revisited

https://www.mission-21.org/informieren/news/detail/summer-school-ein-kritischer-blick-auf-die-missionsgeschichte 

Mehr von «Perspektiven»Landingpage öffnen

Nach links scrollen Nach rechts scrollen