Zum Inhalt springen

Header

Audio
SRF / Sébastien Thibault
abspielen. Laufzeit 25 Minuten 20 Sekunden.
Inhalt

Warum es viele Sprachen gibt – die Sprachverwirrung zu Babel (W)

Warum sprechen wir Menschen eigentlich so viele verschiedene Sprachen? Dafür hat die Sprachwissenschaft diverse Erklärungen. Aber auch die Bibel hat eine. Sie steht in der Erzählung vom Turm zu Babel. Was darin Mythos und was Geschichte ist, erklärt Religionshistoriker Christoph Uehlinger.

Download

Es sind nur sehr wenige Verse in der Bibel, die vom Turmbau zu Babel und der darauffolgenden Sprachverwirrung der Menschen erzählen. Christoph Uehlinger von der Uni Zürich hat diese Verse erforscht wie kein anderer. Er zeigt auf, dass der Fokus der Erzählung auf Anderem liegt als auf dem berühmten Turm. - Der Turm hat zwar grosse Karriere gemacht in Kunst und Kino. Aber die Sprachverwirrung sei in der Bibel viel wichtiger, meint er. Dort werden die Menschen mit vielen verschiedenen Sprachen geschlagen, verstehen sich dann nicht mehr und werden über den Erdball verstreut. In diesem Mythos verstecke sich noch einiges mehr an «Menschheitsgeschichte», erklärt der Religionshistoriker.

Der Beitrag ist die Überarbeitung einer Sendung von 2008. Wir haben ihn für Perspektiven ausgewählt, weil uns Vielsprachigkeit und Mehrsprachigkeit in einem SRF-Kultur-Schwerpunkt 2022 interessieren. Da gibt es online noch eine ganze Menge mehr abzuholen von uns. Links mit Tipps zum Thema Mehrsprachigkeit finden Sie auf: www.srf.ch/kultur .

Wir freuen uns über Ihre Post und Anregungen auf redaktion.religion@srf.ch

Mehr von «Perspektiven»

Nach links scrollen Nach rechts scrollen