Zum Inhalt springen

Header

Audio
Keystone
Johannisbeeren werden auch Trübeli oder Chrüselistock genannt.
abspielen. Laufzeit 03:03 Minuten.
Inhalt

Johannisbeeren pflegen und vermehren

Jetzt ist es Zeit Johannisbeeren zu schneiden und zu düngen, dabei werden die ältesten Triebe bodeneben weggeschnitten.

Jetzt hören
Download

Die Johannisbeeren kennen viele bereits aus Kindertagen. Diese süsssauren, roten Beeren, welche man so gerne frisch vom Beerenstrauch pflückt.

Jetzt ist es Zeit, die Johannisbeerbüsche im Garten zu schneiden und mit Beerendünger zu versorgen.

Alte Johannisbeersträucher werden auf einfache Art durch Absenker verjüngt:

  • Biegsame Triebe werden vorsichtig nach unten auf die Erde gelegt, dort wo sie den Boden berühren, hier wird ein kleiner Graben ausgehoben und der Trieb hinein gebogen, sodass die Spitze des Triebes auf der anderen Seite des Grabens wieder herauskommt.
  • Der kleine Graben wird mit Erde aufgefüllt und ein Stein darauf gelegt, damit der Johannistrieb fest in der Erde verankert bleibt und gegossen.
  • Im Herbst ist es bereits soweit: der Absenker hat eigene Wurzeln geschlagen und kann von seiner Mutterpflanze getrennt werden. Er wird sorgfältig ausgegraben und an seinen zukünftigen Standort gesetzt.