Zum Inhalt springen

Header

Audio
Für sich alleine genommen sagen Sterne-Bewertungen nicht viel über die Qualität eines Produktes aus
Colourbox
abspielen. Laufzeit 06:03 Minuten.
Inhalt

Kann man Online-Bewertungen trauen?

Vor dem Kaufen möchte man wissen, was andere von einem Produkt halten – doch sind solche Online-Bewertungen zuverlässig? Hier steht, auf was dabei zu achten ist.

Download

Online-Bewertungen sind fast so alt wie das WWW selbst, die Auktionsplattform Ebay setzt seit Mitte der 1990er-Jahre darauf. Weil Käufer und Verkäufer auf solchen Plattformen in der Regel keinen persönlichen Kontakt haben, sollen die Bewertungen für Vertrauen sorgen – damit Käuferinnen wissen, welchem Verkäufer sie trauen können und Verkäufer erfahren, welche Käuferinnen zuverlässig sind.

So sind Online-Bewertungen zu einem wichtigen Hilfsmittel geworden. Studien zeigen, dass sie vielen Leuten gleich nach dem Preis als wichtigstes Kaufkriterium gelten. Allerdings haben das auch Betrüger gemerkt und versuchen, mit Hilfe von manipulierten Bewertungen minderwertige Ware zu verkaufen.

Daran lässt sich erkennen, ob eine Online-Bewertung vertrauenswürdig ist oder nicht:

  • Achtung vor Marketing-Sprache: Wird ein Produkt überschwänglich mit Floskeln gelobt, die es sonst nur in Werbeprospekten zu lesen gibt, ist Vorsicht geboten. Dazu zählen auch komplizierte Produktenamen, die mehrmals in exakter Bezeichnung zu lesen sind – wenn also stets vom «TurboLoadGrillstar3000 ZRX-HD3» die Rede ist.
  • Wichtig ist auch, von wem eine Bewertung erfasst wurde: Hat die Person keine anderen Bewertungen geschrieben, schreibt sie immer nur über die Produkte derselben Firma oder bewertet sie jedes Produkt mit maximaler Punktezahl? Dann kann es sich um eine gekaufte Bewertung handeln.
  • Gibt es mehrere Bewertungen mit fast demselben Wortlaut? Oder wurden viele positive (oder auch negative) Bewertungen kurz nacheinander erfasst, während davor und danach lange nichts geschah? Auch das deutet auf gekaufte Bewertungen hin.
  • Sterne oder Zahlen sagen nicht alles über die Qualität eines Produktes aus. Wer auch den Text einer Bewertung liest kann erfahren, dass sich eine schlechte Punktezahl nicht auf das Produkt selbst bezieht, sondern auf Details, die nichts mit dessen eigentlicher Qualität zu tun haben, z.B. die Lieferzeit.
  • Die meisten Leute bewerten ein Produkt bloss, wenn sie besonders zufrieden oder unzufrieden damit sind. Doch solche Bewertungen sind oft nicht sonderlich differenziert. Es lohnt sich deshalb zu schauen, welche und wie viele Bewertungen ein Produkt zwischen der maximalen und der minimalen Punktezahl erhält.

Trotz aller Kritik sind Online-Bewertungen keineswegs nutzlos. In ihrer Masse können sie die Qualität eines Produktes einigermassen korrekt abbilden. Doch gerade bei teureren Anschaffungen lassen sich böse Überraschungen vermeiden, wenn man sich nicht allein auf dieses Urteil unbekannter Dritter verlässt, sondern zusätzliche Quellen wie zum Beispie Testberichte zu Rate zieht.

Mehr von «Ratgeber»Landingpage öffnen

Nach links scrollen Nach rechts scrollen