Zum Inhalt springen

Header

Audio
Rennen in verschiedenen Landschaften: ein Freudensprung!
Imago Images
abspielen. Laufzeit 04:56 Minuten.
Inhalt

Trailrunning – Mischung aus Ausdauer und Gleichgewichtstraining

Trailrunning bedeutet: Rennen über Stock und Stein, Bewegung in schönen Landschaften, Laufen über abwechslungsreiche Wege. Die Abwechslung motiviert, die Unebenheiten stärken Fuss und Gleichgewicht. Trailrunning lockt uns raus aus den Stuben und den Städten.

Jetzt hören
Download

Sich draussen an der frischen Luft zu bewegen, vielleicht ein paar Sonnenstrahlen einzufangen, stärkt das Immunsystem, entstresst und macht glücklich.

Trailrunning ist ein Trend für Guttrainierte und solche, die es gerne werden wollen. Es ist eine anspruchsvolle Tätigkeit.

  • Ausrüstung: Dem Wetter angepasst. Das Wichtigste sind die Schuhe. Diese sollten weniger gedämpft sein als Strassenlaufschuhe, denn so ist das Risiko für ein Umknicken kleiner. Ausserdem ist man mit weniger Dämpfung agiler und spürt den Untergrund besser. Auf dem weicheren Untergrund braucht man sowieso weniger Dämpfung. Ein gutes Sohlenprofil sorgt für besseren Halt auf Stein und Wurzel.
  • Laufstil: Trailrunning setzt einen aktiven, kraftvollen Laufstil voraus. Etwas vor sich her joggen funktioniert nicht. Man muss mit dem Kopf bei der Sache sein, denn Trailrunning ist Rennen über Stock und Stein. Die Fussmuskulatur wird mehr beansprucht, der Gleichgewichtssinn herausgefordert. Die ständige Veränderung von Richtung und Untergrund fordert ein ständiges Anpassen von Tempo und Intensität.
  • Vorbereitung: Streckenplanung, Kräftigung der Fussmuskulatur und des Gleichgewichts, zum Beispiel mit Einbeinstand und Training auf instabiler Unterlage.