Zum Inhalt springen

Header

Audio
Das KSA und weitere Aargauer Spitäler sollen finanziell unterstützt werden.
SRF
abspielen. Laufzeit 27:00 Minuten.
Inhalt

175 Millionen-Finanzspritze für Aargauer Spitäler

Weniger Einnahmen, höhere Kosten: Auch Spitäler haben wegen Corona finanziell gelitten. Im Aargau sollen sie deshalb eine Finanzspritze erhalten. Die Regierung will 175 Millionen Franken bereitstellen. Allerdings sollen nicht alle Spitäler gleichermassen unterstützt werden. 

Sendung hören
Download

Weiter in der Sendung: 

  • Solothurner Firmen kommen nun einfacher zu Geld aus dem Härtefallprogramm. Wenn sie geschlossen wurden, müssen sie keine Fixkostenübersicht mehr einreichen. 
  • Die umstrittene Praxis einiger Aargauer Gemeinden, wonach Pensionierte mit dem Geld aus der Pensionskasse die Sozialhilfegelder zurückzahlen müssen, könnte verboten werden. 
  • Vor 50 Jahren gab der Kanton Solothurn das Kloster Mariastein den Mönchen zurück, die er 100 Jahre zuvor enteignet hatte. Ein Gespräch mit Abt von Sury zur bewegten Vergangenheit.