Zum Inhalt springen
Audio
Die Produkte der Alu Menziken passen nicht mehr in die Strategie der bisherigen Besitzer.
SRF
abspielen. Laufzeit 5 Minuten 14 Sekunden.
Inhalt

Alu Menziken wird chinesisch

Alu Menziken mit Hauptsitz in Reinach hat einen neuen Besitzer. Die österreichisch-schweizerische Montana Aerospace verkauft das Unternehmen an die chinesische Mengtai. Für Alu Menziken arbeiten in der Schweiz und anderen Ländern rund 700 Personen. Stellen sollen durch die Übernahme nicht wegfallen.

Download

Weiter in der Sendung:

  • Die Stadt Baden soll weiterhin eine direkte Zugverbindung nach Bern haben. Der Nationalrat unterstützt einen entsprechenden Vorstoss der heutigen Aargauer Ständerätin Marianne Binder.
  • In Gerlafingen will der Energiekonzern grünen Wasserstoff produzieren. Auf dem Gelände des Stahlwerks soll die grösste Anlage der Schweiz entstehen.
  • Eine Fabrik für moderne Holzwerkstoffe soll in Full-Reuenthal gebaut werden. Die Firma Kuratle plant ein Werk, wo Schweizer Holz gesägt und verleimt wird.

Mehr von «Regionaljournal Aargau Solothurn»