Zum Inhalt springen

Header

Audio
Im Aargau sind auch 2022 wieder beachtliche Mengen Schwarzgeld angemeldet worden.
Keystone/Martin Rüetschi
abspielen. Laufzeit 24 Minuten 37 Sekunden.
Inhalt

Erneut viele Meldungen über Schwarzgeld im Aargau

Über 300 Aargauerinnen und Aargauer haben sich 2022 selber angezeigt wegen Steuerhinterziehung. Ihre bis anhin nicht deklarierten Vermögen belaufen sich auf rund 190 Millionen Franken, Kanton und Gemeinden dürfen sich über 13 Millionen Franken mehr Steuereinnahmen freuen.

Download

Weitere Themen der Sendung:

  • Turbulenzen am Bürgerspital Solothurn: Nun verlangt die Politik rasche Antworten von der Regierung zu zwei heiklen Personalentscheiden.
  • Rüffel vom Bundesgericht: Stadt Olten und das kantonale Verwaltungsgericht müssen die Sanierung eines Stücks Aare-Ufer neu beurteilen.
  • Vom kleinen Treffen von Filmfachleuten zum Festival mit internationaler Ausstrahlung: Neue Ausstellung beleuchtet Geschichte der Solothurner Filmtage.

Mehr von «Regionaljournal Aargau Solothurn»

Nach links scrollen Nach rechts scrollen