Zum Inhalt springen

Header

Audio
Das starke Gewitter verursachte Schäden.
Keystone (Symbolbild)
abspielen. Laufzeit 05:00 Minuten.
Inhalt

Strassen verwandeln sich in Bäche

Das Gewitter am Montagabend hat viele Schäden angerichtet. Allein die Solothurner Kantonspolizei erhielt 250 Meldungen. Meist war es Wasser, das in Keller lief. Getroffen hat es auch das Aargauer Dorf Wölflinswil. Die örtliche Feuerwehr war auf Hilfe aus den Nachbargemeinden angewiesen.

Download

Weitere Themen:

  • Erstmals ist im Kanton Solothurn eine Rangerin unterwegs. Sie klärt die Besucher der Emme über die Natur auf.
  • Sommerserie: Agglomerationsgemeinden könnten teilweise selbst Städte sein. Kriens bei Luzern ist sogar inzwischen eine, als Städter fühlen sich jedoch nicht alle Einwohner.

Mehr von «Regionaljournal Aargau Solothurn»Landingpage öffnen

Nach links scrollen Nach rechts scrollen