Zum Inhalt springen

Header

Audio
Auch die Jugendpsychiatrie der UPK ist voll belegt.
Keystone
abspielen. Laufzeit 6 Minuten 20 Sekunden.
Inhalt

Kinder- und Jugendpsychiatrien sind nach wie vor überlastet

Jugendliche und Kinder sind von den gesundheitlichen Folgen von Covid 19 weniger betroffen als Ältere, dafür macht ihnen die Pandemie psychisch mehr zu schaffen. Das zeigen mehrere Studien. Und auch auf Beratungsstellen den Psychiatrischen Stationen gibt es immer noch deutlich mehr Anfragen. Sie meistern den Ansturm nur durch zusätzliche Beratungen, und mit Triage. Wer in Not ist, wird behandelt. Wer warten kann, wartet. Dies birgt Risiken, sind sich die Fachleute einig.

Mehr von «Regionaljournal Basel Baselland»Landingpage öffnen

Nach links scrollen Nach rechts scrollen