Zum Inhalt springen

Header

Audio
400 Personen mussten in Oberwil zum Corona-Spucktest
Keystone
abspielen. Laufzeit 27:59 Minuten.
Inhalt

Massentest in Oberwil nach Fall mit mutiertem Corona-Virus

An der Primarschule «Thomasgarten» in Oberwil ist ein Kind positiv auf die mutierte Variante des Corona-Virus getestet worden. Der Kanton schickte darum 400 Personen zum Testen. 

Ausserdem:

  • Die Schülerinnen und Schüler des Gymnasium Liestal machen sich Sorge wegen des mutierten Corona-Virus und fordern die Rückkehr zum Fernunterricht. Der Kanton aber möchte am Fernunterricht festhalten. 
  • Die Basler Juso stellen einen SP-Richter in Frage. Sie sind der Meinung, er habe bei den Basel-Nazifrei-Prozessen zu hart geurteilt. 
  • Und: Das grosse Abschiedsinterview mit Regierungsrat Christoph Brutschin. 

Einzelne Beiträge

Regionaljournal Basel Baselland
Audio
Gymschülerinnnen und -schüler möchten wieder Fernunterricht Box aufklappen Box zuklappen
02:24 min, Matieu Klee
abspielen

Dass jetzt das mutierte Corona-Virus in einer Baselbieter Primarschule angekommen ist, macht vor allem auch den älteren Schülerinnen und Schülern im Kanton Sorgen. Am Gymnasium Liestal zum Beispiel möchte eine Mehrheit wieder auf Fernunterricht umstellen, sagen Vertreterinnen der Schülerorganisation. Der Kanton winkt ab.

Voraussichtlich Morgen Dienstag entscheidet aber die Regierung und der Krisenstab, ob neu auch 5.- und 6.-Klässler der Primarschulen eine Maske tragen müssen und ob Lehrerinnen und Lehrern eine medizinische FFP2-Maske abgegeben wird.

Regionaljournal Basel Baselland
Audio
Basler Jungsozialisten stellen einen SP-Richter zur Debatte Box aufklappen Box zuklappen
03:08 min, Philipp Schrämmli
abspielen

Die SP Basel-Stadt nominiert heute Abend ihre Gerichtspräsidentinnen und -präsidenten. Eine Wahl, die in anderen Jahren schlank über die Bühne gehen würde, dürfte heute für Diskussionen sorgen. Die JUSO rufen nämlich dazu auf, sich zur Nomination eines bestimmten Richters "kritische Gedanken" zu machen. Es geht um jenen Richter, der eine "Nazifrei"-Demonstrantin zu einer unbedingten Gefängnisstrafe verurteilt hatte. Für andere Parteien ist dieser Aufruf der JUSO ein Angriff auf die Gewaltenteilung. 

Regionaljournal Basel Baselland
Audio
Unauffälig, aber erfolgreich: Christoph Brutschin zieht Bilanz Box aufklappen Box zuklappen
16:58 min, Patrick Künzle
abspielen

Ende Januar beendet Christoph Brutschin seine Karriere als Basler Regierungsrat. Der SP-Politiker war 12 Jahre Vorsteher des Departements für Wirtschaft, Soziales und Umwelt. In dieser Zeit gewann er alle Volksabstimmungen. Im Abschiedsinterview mit dem Regionaljournal zieht er Bilanz, spricht über Erfolge und Misserfolge und verrät, dass er ein intimer Kenner des englischen Fussballs ist.