Zum Inhalt springen
Audio
Der Kanton St.Gallen rechnet mit Mehrkosten von bis zu 70 Millionen Franken.
Keystone/Ennio Leanza
abspielen. Laufzeit 5 Minuten 15 Sekunden.
Inhalt

Rund 70 Millionen zusätzlich für individuelle Prämienverbilligung

Nach dem Nein zu der Prämienentlastungsinitiative müssen die Kantone künftig mehr Zahlen. So will es der Gegenvorschlag des Parlaments, der nach dem Nein automatisch in Kraft tritt. Für den Kanton St. Gallen bedeutet dies, dass er nun rund 70 Millionen Franken zusätzlich übernehmen muss.

Download

Weitere Themen:

  • Kanton Glarus will deutlich mehr Geld für die Bewältigung des Erdrutsches in Schwanden und für weitere Schutzmassnahmen zur Verfügung stellen.
  • Nach dem Ständerat hat sich auch der Nationalrat für den Erhalt der direkten Zugverbindungen von Glarus nach Rapperswil-Jona und nach Zürich ausgesprochen.

Mehr von «Regionaljournal Ostschweiz»