Zum Inhalt springen

Header

Audio
Der Kanton St. Gallen fordert von der Bus Ostschweiz AG 9,5 Millionen Franken zurück.
Bus Ostschweiz AG
abspielen. Laufzeit 5 Minuten 31 Sekunden.
Inhalt

Strafuntersuchung gegen Bus Ostschweiz AG

Das Bundesamt für Verkehr leitet gegen die Bus Ostschweiz AG eine Strafuntersuchung ein. Das Busunternehmen aus dem Rheintal soll Subventionen in Millionenhöhe erschlichen haben. Aufgedeckt wurde der Skandal von der Finanzkontrolle des Kantons St. Gallen.

Download

Weitere Themen:

  • Geburtenanstieg in St. Gallen und Thurgau
  • Appenzell Ausserrhoden erhält 3,6 Millionen Franken von Swisslos
  • Pilotenfehler führte 2019 zu Flugzeugabsturz in Arosa

Mehr von «Regionaljournal Ostschweiz»Landingpage öffnen

Nach links scrollen Nach rechts scrollen