Zum Inhalt springen
Audio
Thurgauer Nein-Gemeinden: Dozwil, Braunau, Wuppenau, Amlikon-Bissegg und Thundorf lehnten das neue Stromgesetz ab.
Keystone/Lena
abspielen. Laufzeit 5 Minuten 3 Sekunden.
Inhalt

Stromgesetz scheitert in potenziellen Thurgauer Standortgemeinden

Rund zwei Drittel der Thurgauer Stimmberechtigten haben das neue Stromgesetz gutgeheissen. Nicht so jene Gemeinden, die als potenzielle Windkraftstandorte gehandelt werden. 

Download

Weitere Themen: 

  • Sprengung des Castieler Vidaukts hat Nachspiel. Nicht alle Bewilligungen lagen der RHB vor. 
  • Regionalbahn Thurbo legt Rekordergebnis vor

Mehr von «Regionaljournal Ostschweiz»