Zum Inhalt springen

Header

Audio
Unwetter haben auch die Zentralschweiz wieder heimgesucht
Keystone (Symbolbild)
abspielen. Laufzeit 06:06 Minuten.
Inhalt

Unwetter: Millionenschäden und Feuerwehren im Dauereinsatz

Die Unwetter am Sonntag haben in der Zentralschweiz schwere Schäden angerichtet. Allein die Zuger Gebäudeversicherung hat gegen 3000 Meldungen erhalten, es geht um Schäden von rund 15 Millionen Franken. Betroffen ist wieder Wolhusen (LU), das schon Ende Juni einen Hagelsturm erlebt hat.

Download

Weiter in der Sendung:

  • Pegel des Vierwaldstättersees sinkt: Stadt Luzern baut Hochwasserschutzbauten ab.
  • Urteil Kriminalgericht Luzern: Landesverweis für Mann aus Angola - trotz Härtefall.
  • Umstrittene Rückzonungen im Kanton Luzern: In Flühli sind 25 Einsprachen eingegangen.

Mehr von «Regionaljournal Zentralschweiz»Landingpage öffnen

Nach links scrollen Nach rechts scrollen