Zum Inhalt springen
Audio
Alexander Wenger ist seit zwei Jahren Co-Präsident der Pride - der grössten Veranstaltung für queere Menschen in der Schweiz.
zvg/Tatjana Rüegsegger
abspielen. Laufzeit 25 Minuten 21 Sekunden.
Inhalt

Pride 2024: Kamen nun mehr oder weniger als im letzten Jahr?

Letztes Jahr war von 55'000 Personen an der Zürich-Pride die Rede. Dieses Jahr meldet die Stadtpolizei, es waren über 20'000 Teilnehmende. Das wäre also ein grosser Rückgang. Alexander Wenger, Co-Präsident der Pride, geht jedoch von «eher mehr» Leuten aus, die kamen, wie er als Wochengast erklärte.

Download

Weitere Themen:

  • 12'000 Personen an «Oper für alle»
  • Staatsanwalltschaft Zürich will Urteil gegen ehemaligen Schwyzer SVP-Kantonsrat weiterziehen; er soll Prostituierte vergewaltigt haben
  • Zwei Velorennfahrer bei Frontalkollision schwer verletzt

Mehr von «Regionaljournal Zürich Schaffhausen»