Zum Inhalt springen

Header

Audio
Der tschechische Ministerpräsident Andrej Babis am 20. August 2019.
Keystone
abspielen. Laufzeit 32:29 Minuten.
Inhalt

Verfahren gegen Andrej Babis wird eingestellt

Hat sich der tschechische Regierungschef Andrej Babis knapp zwei Millionen Euro Fördergelder der EU zugeschanzt? Nein, sagt der zuständige Staatsanwalt und stellt die Ermittlungen ein. Frage an Osteuropa-Korrespondentin Sarah Nowotny: Wie begründet der Staatsanwalt die Einstellung des Verfahrens?

Hat sich der tschechische Regierungschef Andrej Babis knapp zwei Millionen Euro Fördergelder der EU zugeschanzt? Nein, sagt der zuständige Staatsanwalt und stellt die Ermittlungen ein. Frage an Osteuropa-Korrespondentin Sarah Nowotny: Wie begründet der Staatsanwalt die Einstellung des Verfahrens?

Einzelne Beiträge

Rendez-vous
Audio
Verfahren gegen Andrej Babis wird eingestellt Box aufklappen Box zuklappen
03:22 min, Simon Leu
abspielen

Hat sich der tschechische Regierungschef Andrej Babis knapp zwei Millionen Euro Fördergelder der EU zugeschanzt? Nein, sagt der zuständige Staatsanwalt und stellt die Ermittlungen ein. Frage an Osteuropa-Korrespondentin Sarah Nowotny: Wie begründet der Staatsanwalt die Einstellung des Verfahrens?

Rendez-vous
Audio
Fedpol legt Augenmerk auf Mafia Box aufklappen Box zuklappen
04:42 min, Nathalie Christen
abspielen

Nicoletta della Valle, die Direktorin des Bundesamtes für Polizei (Fedpol) will entschiedener gegen die Mafia in der Schweiz vorgehen. Der Mafia haben auch schon andere Fedpol-Chefs und auch Bundesanwälte den Kampf angesagt. Hat das nichts genützt - und was kann der neue Effort bringen?

Rendez-vous
Audio
Krankenkassen: Ende der massiven Prämienerhöhungen? Box aufklappen Box zuklappen
05:17 min, Simon Leu
abspielen

In der NZZ am Sonntag sprach der Helsana-Chef davon, dass die Zeiten happiger Prämienaufschläge bei den Krankenkassen vorbei seien. Das tönt nach guten Nachrichten für Prämienzahler und -zahlerinnen.Sind sie das wirklich? Fragen an Stefan Felder, Gesundheitsökonom an der Universität Basel.

Rendez-vous
Audio
Sachsen und Brandenburg: Alle feiern ihren Sieg Box aufklappen Box zuklappen
02:59 min, Peter Voegeli
abspielen

Die Wahlen in Sachsen und Brandenburg sind vorbei. Sie waren, auch mit Blick auf die Grosse Koalition in Berlin, wichtig. Die AfD hat gewonnen, aber nicht so stark, um die CDU oder die SPD zu ernsthaft zu bedrängen. Was sagen die Parteien und warum sagen die das?

Rendez-vous
Audio
Argentinien schränkt Kapitalverkehr ein Box aufklappen Box zuklappen
03:29 min, Maren Peters
abspielen

Die argentinische Währung und mit ihr die Wirtschaft fällt scheinbar in sich zusammen. Argentinien greift nun zum letzten Mittel und schränkt den Devisenhandel ein. Mit dem serbelnden Peso wird es aber noch schwieriger, den milliardenschweren Schuldenberg abzubauen.

Rendez-vous
Audio
«Menschen schützen etwas nur, wenn sie davon profitieren» Box aufklappen Box zuklappen
04:31 min, Urs Wälterlin
abspielen

An potenziell gefährlichen Tieren fehlt es in Australien nicht. Krokodile zum Beispiel waren so bedrohlich, dass sie fast ausgerottet wurden. Doch dann entdeckte die Wirtschaft das Potential der Tiere und die Population wuchs wieder.

Rendez-vous
Audio
«Tagesgespräch» zum Zustand im Osten Deutschlands Box aufklappen Box zuklappen
26:51 min, Marc Lehmann
abspielen

Der Umsturz ist ausgeblieben, die deutsche Rechtspartei AfD ist in Sachsen und Brandenburg nicht stärkste Kraft geworden – aber sie hat massiv an Wählerstimmen zugelegt. Wie dieser Vormarsch zu interpretieren ist, erklärt der Dresdner Politologe Hans Vorländer im Tagesgespräch bei Marc Lehmann.