Zum Inhalt springen

Header

Audio
Zerbrochenes Glas
PD
abspielen. Laufzeit 01:07 Minuten.
Inhalt

Kann eine Stimme ein Glas zerbersten?

Die menschliche Stimme ist nichts anderes als Schall, der sich in Wellen bewegt. Diese Schallwellen erzeugen Schwingungen, welche wir als Ton wahrnehmen.

Auch ein Weinglas nimmt Schallwellen wahr, insbesondere, wenn der Ton exakt der Eigenfrequenz des Glases entspricht, also dem Ton, der erklingt, wenn wir mit einem Löffel ans Glas schlagen. Schallwellen in der Eigenfrequenz des Glases bringen dieses in Schwingung. Ist die Schwingung zu hoch, bricht das Glas.

Eine Stimme kann also theoretisch ein Glas zerbersten. Doch in Wirklichkeit schafft es auch eine geübte Opernstimme nicht, ein Glas zu zersingen. Obwohl die Opernstimme den Ton des Glases exakt trifft (und diesen Ton auch lange halten kann), reicht die Schwingung, die entsteht, nicht aus. (Sie hat zu wenig Energie). Das Glas zerspringt erst in etwa ab einer Lautstärke eines Düsenjets. Ein solch lauter Ton kann nur künstlich erzeugt werden.

Mehr von «Schlauer in 60 Sekunden»Landingpage öffnen

Nach links scrollen Nach rechts scrollen