Zum Inhalt springen

Header

Audio
Keystone / Matilde Campodonico
abspielen. Laufzeit 4 Minuten 34 Sekunden.
Inhalt

Schweizer Nationalfeiertag wird auch in Nueva Helvecia gefeiert

Das Eingangstor zu der uruguayischen Stadt «Nueva Helvecia» spricht für sich: Steinsäulen und ein Torbogen einer Alphütte oder Chalet nachempfunden mit der Aufschrift «Buenvenidos a la colonia suiza Nueva Helvecia» – Willkommen in der Schweizer Kolonie Nueva Helvecia. 

Die Stadt «Nueva Helvecia» im Südosten des südamerikanischen Landes Uruguay wurde 25. April 1862 von Schweizer Kolonisten gegründet. Wenn man durch die Stadt flaniert, sieht man gleichermassen Palmen und uruguayische Fahnen, wie auch Fondue und Volkstänze in Schweizer Trachten.

Einfluss auf Wirtschaft und Politik

Die grosse Gruppe Schweizer Auswanderer, welche die Kolonie gründeteten, nannten sie ursprünglich «Colonia Suiza». Erst später wurde die Stadt in Nueva Helvecia umbenannt. Die Ansiedlung der Schweizer und Schweizerinnen hatte massgeblichen Einfluss auf die Milch- und Käseproduktion, aber auch die Politik. So wurden damals die ersten demokratischen Wahlen innerhalb von Uruguay durchgeführt und somit die Gesetze und politische Kultur der Stadt stark mitgeprägt. Darum galt Uruguay lange als die Schweiz von Südamerika.

Schweizerische Feiertage in Uruguay 

Heute feiert die Bevölkerung von Nueva Helvecia nicht nur den Gründungstag der Stadt, sondern auch den Schweizer Nationalfeiertag am 1. August und das «Nationale Fest der Schokolade».

Mehr von «Schwiiz und dütlich»

Nach links scrollen Nach rechts scrollen