Zum Inhalt springen

Header

Audio
Hans Bachmann wuchs in Hüttwilen (TG) auf, seine Eltern führten einen kleinen Bauernhof mit Tabakpflanzen.
zvg
abspielen. Laufzeit 03:37 Minuten.
Inhalt

Die erste Zigarette mit 6 Jahren

Auf dem kleinen, elterlichen Bauernhof von Hans Bachmann wurden unter anderem Tabakpflanzen angebaut. Es lag auf der Hand, dass man abends mit Resten eine Zigarette drehte. 

Als der Vater von Hans Bachmann dies bemerkte, zwang er seinen Sohn, die stärksten Zigaretten im Dorf zu kaufen. Diese musste er dann vor Vaters Augen rauchen.

Die Lust ist ihm schnell vergangen. Trotzdem rauchte Hans Bachmann als Mann wieder Zigaretten, zu viel, bis sein Arzt eines Tages erneut zu einer radikalen Kur griff: Hans Bachmann musste dem Arzt alle Zigaretten abgeben – und dann war Schluss mit Rauchen.

Mehr von «Sinerzyt»Landingpage öffnen

Nach links scrollen Nach rechts scrollen