Zum Inhalt springen

Header

Audio
Hinter Gittern.
colourbox
abspielen. Laufzeit 5 Minuten 27 Sekunden.
Inhalt

Nummeriert und kahlrasiert

Ehemalige Strafgefangene erzählten 1958 am Schweizer Radio von ihren Erfahrungen während und nach der Haft.

Für einige Verurteilte war die Zeit im Gefängnis die schlimmste Zeit, für andere war es die Zeit danach. So wurde man im Gefängnis zu einer Nummer, die Haare wurden beim Eintritt kahl rasiert, die Kleidung war gestreift.

Wieder in der Freiheit blieben viele dann doch Ex-Sträflinge. Dadurch konnten einige bei der Arbeit nie richtig Fuss fassen. Trotz guten Leistungen wurden sie wieder entlassen.

Einige empfanden die Strafe als gerecht, andere haderten damit oder suchten nach Schuldigen für die ihnen auferlegte Strafe. Trotzdem war es den ehemaligen Gefangenen wichtig, über diese besondere Zeit am Radio zu reden.

Mehr von «Sinerzyt»

Nach links scrollen Nach rechts scrollen