Zum Inhalt springen

Header

Audio
Rosmarie Glenz war kein Wunschkind und erlebte als Kind dunkle Zeiten.
Rosmarie Glenz
abspielen. Laufzeit 05:05 Minuten.
Inhalt

Nur drei Spielsachen

Es war nicht viel, was die kleine Rosmarie besass: ein kleines Bilderbuch aus Karton, ein Stift mit zwei Farbminen und ein ausgefranstes Kuscheltier.

Weil es Rosmarie Glenz als Kind oft langweilig war, lernte sie selbst zu lesen und zu schreiben. Dies mit der damaligen Gratiszeitung, dem Baslerstab. Sie schrieb die Wörter auf grosse Papierbögen und las sie sich vor. Einzig beim Wort Mäuschen scheiterte sie – was sollte Mäuschen bedeuten?

Mehr von «Sinerzyt»Landingpage öffnen

Nach links scrollen Nach rechts scrollen