Zum Inhalt springen

Header

Audio
Die Privatisierungen in Griechenland kommen nicht voran - auch, weil viele in der Bevölkerung sie gar nicht wollen.
Keystone
abspielen. Laufzeit 04:58 Minuten.
Inhalt

Privatisierung in Griechenland: «Der politische Wille fehlt»

Griechenland braucht Geld und müsste darum eigentlich Staatseigentum verkaufen. So lautet eine der Bedingungen für die drei Hilfspakete. Doch mit der Privatisierung harzt es. Insgesamt hat die griechische Staatskasse erst etwa 3,5 Milliarden eingenommen.Warum läuft das so schleppend?

Jetzt hören

Die Frage geht an Rodothea Seralidou, Journalistin in Athen.