Zum Inhalt springen

Header

Audio
Bandfoto und Album haben zehn Jahre auf dem Buckel: Gölä mit seinen «Deed» - aber verstaubt tönt «The Hour of the Thief» keinenfalls!
zVg
abspielen. Laufzeit 57:24 Minuten.
Inhalt

The Deed: Göläs bestes englisches Album

The Deed mit Gölä als Sänger veröffentlichen mit «The Hour of the Thief» ihr erstes und vielleicht letztes Album. Bereits vor 10 Jahren fertiggestellt, erscheint es wegen diverser Projekte von Gölä erst jetzt. Doch das Warten hat sich gelohnt: Das Album ist ein Muss für alle Rockfans!

Jetzt hören

«The Hour of the Thief» ist Göläs viertes englischsprachiges Album (die Alben mit den Bellamy Brothers nicht mitgezählt) und das mit Abstand beste. «Schuld» daran sei zu 60 Prozent der amerikanische Star-Produzent Charlie Midnight, erzählt Gölä im «Swissmade»-Interview. Allerdings seien auch er und seine Band The Deed duch die Anwesenheit des Meisters am Mischpult topmotiviert gewesen.

13 Songs und viel Zusatzmaterial

Das Album enthält 13 Songs, die das Herz jedes Rockfans höher schlagen lassen. Zusätzlich zur CD erhält der Fan ein über 30-seitiges Booklet und eine 60-minütige DVD über Göläs Promo-Trip für das Album in Australien.

Ein Exemplar mit Unterschrift von Gölä und allen Bandmitgliedern gibt es in der Sendung zu gewinnnen! 

Gespielte Musik