Zum Inhalt springen

Header

Audio
Georg Kohler, emeritierter Professor für politische Philosophie zur Wahl von Jair Bolsonaro zum neuen brasilianischen Präsidenten.
Keystone
abspielen. Laufzeit 27:27 Minuten.
Inhalt

Demagogen an der Macht- ist das das Ende der Demokratie?

Mit Jair Bolsonaro ist ein Populist, ein Demagoge neuer Präsident Brasiliens geworden. Ein weiteres demokratisches Land hat einen gewählt, der keine Meinungsvielfalt will. Wohin steuert die Welt? Das fragt Ivana Pribakovic den Philosophen Georg Kohler.

Download

Brasiliens Bundespolizei ermittelt gegen das Umfeld des neuen Präsidenten. Der Verdacht ist im Raum, Bolsonaro habe seinen Wahlsieg dank Falschmeldungen über WhatsApp errungen. Mit Hetze, Verunglimpfung und Beleidigung Andersdenkender setzte sich Bolsonaro durch wie vor ihm Trump, Erdogan, Duterte; von rechts und links wird polemisiert und mit niederen Gefühlen gespielt. Verlieren wir unsere Ordnung, die seit dem Zweiten Weltkrieg für Frieden und Prosperität sorgte? Verabschieden wir uns von der liberalen Demokratie? Antworten hat Georg Kohler, der emeritierte Professor für politische Philosophie der Universität Zürich.

Mehr von «Tagesgespräch»Landingpage öffnen

Nach links scrollen Nach rechts scrollen