Zum Inhalt springen

Header

Audio
Die Justizministerin Karin Keller-Sutter an der Medienkonferenz des Bundesrates zu den eidgenössischen Abstimmungen vom 29. November 2020.
Keystone
abspielen. Laufzeit 27:41 Minuten.
Inhalt

Karin Keller-Sutter über Konzernverantwortung und Terror-Gefahr

Es war ein intensiver, gehässiger Abstimmungskampf zur Konzernverantwortungs-Initiative – und mittendrin: Bundesrätin Keller-Sutter. Wegen ihr, so sagen die Initianten, sei das Anliegen nicht durchgekommen. Wie die Justizministerin ihre Rolle sieht, erklärt sie im Tagesgespräch bei Marc Lehmann.

Die Mehrheit des Stimmvolks sagte knapp Ja, die Kantone aber lehnten die KVI ab: Karin Keller-Sutter konnte aufatmen am Abstimmungssonntag. Doch wie sollen die Schweizer Konzerne ihre Verantwortung, die sie ja stets betonen, künftig wahrnehmen und wer überprüft ihr Handeln? Und welche Lehren zieht die Bundesrätin aus dem teuersten Abstimmungskampf aller Zeiten? Ausserdem sprechen wir mit der Justizministerin über die terroristische Bedrohung in der Schweiz. Was wird getan, damit jihadistisch motivierte Attentate wie vergangene Woche in Lugano verhindert werden können. Bundesrätin Keller-Sutter ist Gast von Marc Lehmann.