Zum Inhalt springen

Header

Audio
Der Basler Infektiologe Manuel Battegay.
zvg
abspielen. Laufzeit 26:34 Minuten.
Inhalt

Manuel Battegay zum Coronavirus in der Schweiz

Das Coronavirus breitet sich weiter aus. In der Schweiz gibt es nun vier bestätigte Fälle. Was kommt da möglicherweise auf die Schweiz zu? Das «Tagesgespräch» mit dem Basler Infektiologen Manuel Battegay über die Gratwanderung zwischen Zurückhaltung und Alarmierung.

Jetzt hören
Download

Das Coronavirus hat diese Woche die Schweiz erreicht. Es gibt bisher vier bestätigte Infektionsfälle. Ein Szenario, das viele Experten vorausgesagt hatten. Das Bundesamt für Gesundheit stuft das Risiko für die Bevölkerung weiterhin als moderat ein. Deckt sich das mit der öffentlichen Wahrnehmung und der Berichterstattung in den Medien? Man hat den Eindruck einer schwierigen Gratwanderung aller Beteiligten zwischen Zurückhaltung und Alarmierung. Wissen wir überhaupt genug über das Coronavirus, um die richtigen Schlüsse zu ziehen? Darüber hat Barbara Peter mit Manuel Battegay gesprochen, kurz nachdem am Morgen die zwei neusten bestätigten Fälle im Kanton Graubünden bekannt gegeben wurden. Battegay leitet seit fast 19 Jahren als Chefarzt die Klinik Infektiologie und Spitalhygiene am Universitätsspital Basel.