Zum Inhalt springen

Header

Audio
Herzchirurg René Prêtre geht Ende Juni in Pension.
zvg
abspielen. Laufzeit 26 Minuten 49 Sekunden.
Inhalt

René Prêtre: Nach 6000 Herzoperationen tritt der Chirurg kürzer

Rund 6000 Mal hat René Prêtre Herzen operiert. Ende Juni geht er nun in Pension. Der Chirurgie bleibt er vor allem in humanitären Projekten erhalten. Im «Tagesgespräch» schaut René Prêtre auf seine Laufbahn zurück.

Download

Wenn er operiert, dann am offenen Herzen: René Prêtre, der berühmte Schweizer Herzchirurg. René Prêtre hatte seine Laufbahn in Genf gestartet, ging nach New York und prägte in der Schweiz die Herzchirurgie am Zürcher Kinderspital. Seit zehn Jahren operiert er in Lausanne, am Universitätsspital CHUV.

Nun tritt der Schweizer des Jahres 2009 kürzer, das Büro muss bald aufgeräumt werden, in Lausanne werden die letzten Operationen geplant. Denn Ende Juni geht René Prêtre in Pension. Den Operationstisch ganz verlassen wird René Prêtre aber nicht.

Mehr von «Tagesgespräch»Landingpage öffnen

Nach links scrollen Nach rechts scrollen