Zum Inhalt springen

Header

Audio
Sebastian Buckup gesprochen, er ist Programmverantwortlicher beim WEF
zvg
abspielen. Laufzeit 26:25 Minuten.
Inhalt

Sebastian Buckup: Die Welt im Krisenmodus am virtuellen WEF

Wegen der Corona-Pandemie findet das WEF dieses Jahr nur online statt. Seit Montag treten Politiker und Wirtschaftsvertreter per Video auf und diskutieren über die Folgen der Corona-Krise und den Zustand der Welt. Gast im «Tagesgespräch» ist Sebastian Buckup, Programmverantwortlicher beim WEF.

Das Weltwirtschaftsforum in Davos ist in diesem Jahr aufgrund der Coronavirus-Pandemie ausgefallen. Die Organisatoren haben sich stattdessen für eine Online-Ausgabe des Treffens entschieden. Zahlreiche Staats- und Regierungschefs haben sich in den vergangenen Tagen via Video-Botschaften an die Welt gewandt, unter anderen hatten Angela Merkel, Xi Jinping, Emmanuel Macron und Wladimir Putin Auftritte. Daneben gab es virtuelle Diskussionsrunden und Experten-Gespräche. Heute findet der Abschluss des Online-Treffens statt. Bestimmendes Thema war natürlich die Corona-Krise und ihre Folgen für die Weltgemeinschaft.

Wie kann die Welt diese Krise bewältigen? Was kann ein Treffen der Wirtschafts- und Politiker-Elite in dieser weltumspannenden Krise bewegen? Und wie gut funktionierte das WEF virtuell? Darüber hat Barbara Peter mit Sebastian Buckup gesprochen, er ist Programmverantwortlicher beim WEF.