Zum Inhalt springen

Header

Audio
Die Theologin Barbara Kückelmann engagiert sie sich für die ökumenische Aktion «Trotzdem Licht – Weihnachten findet statt».
zvg
abspielen. Laufzeit 27:08 Minuten.
Inhalt

Wie feiert man Weihnachten in Corona-Zeiten?

Weihnachten. Eine grosse Herausforderung – gerade für Menschen, die alleine leben oder wegen der Corona-Pandemie Familienangehörige verloren haben. Darüber reden wir mit der Theologin Barbara Kückelmann.

Das Fest der Liebe – aber nur auf Distanz. Und das ausgerechnet in einem für viele Menschen so schwierigen Jahr. Ein Jahr, das viel Leid gebracht hat: Arbeitslosigkeit, Armut, Einsamkeit, Krankheit, Tod. Wie kann man Hoffnung schöpfen? Das erklärt Barbara Kückelmann im «Tagesgespräch». Die deutsch-schweizerische Doppelbürgerin ist seit über drei Jahrzehnten im pastoralen Dienst für das Bistum Basel tätig. Seit November 2016 ist sie Pastoralverantwortliche des Bistums Basel. Sie war auch als Radiopredigerin auf SRF zu hören. Derzeit engagiert sie sich für die ökumenische Aktion «Trotzdem Licht – Weihnachten findet statt». Damit wollen die christlichen Kirchen in der Schweiz ein Zeichen setzen im Corona-Jahr 2020.