Zum Inhalt springen

Header

Audio
Sterbebegleitung hat sich im Lauf der Zeit gewandelt.
Colourbox
abspielen. Laufzeit 56:58 Minuten.
Inhalt

Sterbebegleitung lernen

Einen Menschen in der letzten Phase seines Lebens, beim Sterben, zu begleiten, ist eine emotionale Aufgabe. Wie lernt man sie? Darum dreht sich die Sendung «Treffpunkt».

Jetzt hören
Download

Begleitung beim Sterben

Immer mehr Menschen beschäftigen sich mit der Frage, wie man mit dem Prozess des Sterbens umgeht, wie man einen Menschen in der letzten Phase seines Lebens begleitet. Das zeigt sich daran, dass die sogenannten Letzte-Hilfe-Kurse der reformierten Kirche gefragt sind.

Die Corona-Krise, das Auftauchen eines vorher unbekannten Virus, hat viele wohl zusätzlich dazu gedrängt, sich mit dem eigenen Tod und mit dem Tod der Nächsten auseinanderzusetzen. Und so manchen wurde angesichts der Bilder von isolierten Menschen auf Intensivstationen bewusst, welche Bedeutung das begleitete Sterben hat.

Unterschiedliche Ansätze der Sterbebegleitung

Die Sendung «Treffpunkt» dreht sich um die Frage, ob und warum wir Sterbebegleitung heute wieder lernen müssen, und wie sich Sterbebegleitung im Lauf der Zeit verändert hat.

Gast ist Judith Wipfler, Leiterin der SRF-Religionsredaktion. Sie hat die Fachtagung der Schweizer Bischofskonferenz und der Evangelisch-Reformierten Kirche Schweiz zu neuen Methoden und Erkenntnissen in der Sterbebegleitung besucht und erläutert in der Sendung, welche unterschiedlichen Ansätze es gibt.