Zum Inhalt springen

Header

Audio
Wer mitten in der Stadt wohnt, wie hier in Zürich, hat Glück. Längst nicht alle werden fündig.
Keystone/Ennio Leanza
abspielen. Laufzeit 56 Minuten 52 Sekunden.
Inhalt

Wie und wo wohnen, wenn der Wohnraum schwindet?

Wohnungen, die nach vier Monaten immer noch unvermietet sind, gelten als Leerwohnungen. 2020 waren das über 66000 Wohnungen in der Schweiz. 2 Jahre später sind zwar noch über 52 000. Der Trend der schwindenden Leerwohnungen bereitet Fachleuten Sorge. Droht Wohnungsnot? Was ist zu tun?

Download

Wer in den Ballungszentren eine bezahlbare Wohnung sucht, sucht lange. Besonders in Genf, Zürich Zug. Aber auch in anderen Städten und Regionen der Schweiz wird es langsam brenzlig. Die neue Raiffeisen Immobilienstudie prognostiziert ab 2024 eine drastische Wohnungsnot. 

Was ist zu tun? Und welche Wohnmodelle sind nicht nur Zukunfstmusik, sondern bereits heute Realität?

Gast bei Sandra Schiess ist Fabienne Hoelzel, Städteplanerin, Architektin und Professorin für Entwerfen und Städtebau an der Staatlichen Akademie für Bildende Künste Stuttgart.

Hörerfrage: Wie möchten Sie gerne wohnen?

Wer ein dickes Portemonnaie hatBesonders wenn man ein be und oft verzweifelt, besonderts wenn das weiss, wie schwer es ist. Zürich genf und Zug kann davon ein Trauerlied sinngen.

Aber auch im Prättigau, in Thun oder 

Die Zuwanderung, bedingt durch den fachkräftemangel

Mehr von «Treffpunkt»

Nach links scrollen Nach rechts scrollen