Zum Inhalt springen

Header

Audio
Rund 90 Prozent aller sich im Umlauf befindenden Schweizer Franken sind heute von Banken geschöpftes elektronisches Geld.
Keystone
abspielen. Laufzeit 25:47 Minuten.
Inhalt

Wechsel zum Vollgeld – notwendig oder riskant?

Die Schweizerische Nationalbank bringt Münzen und Banknoten in Umlauf. Der weitaus grösste Teil des Geldes ist aber elektronisches Buchgeld, das die Geschäftsbanken schöpfen, zum Beispiel wenn sie Kredite vergeben. Diese private Geldschöpfung will die sogenannte Vollgeldinitiative verbieten.

Sendung hören
Download

Dadurch soll nicht nur das Geld, sondern das gesamte Finanzsystem sicherer gemacht werden. «Trend» fragt Initianten und Gegner, ob die Rechnung aufgeht und erklärt was vom bevorstehenden Abstimmungskampf zu erwarten ist.

Einzelne Beiträge