Zum Inhalt springen

Header

Audio
Blutflecken auf einem Taschentuch.
Radio SRF1
abspielen. Laufzeit 03:07 Minuten.
Inhalt

Blutflecken entfernen

Blut gehört zu den hartnäckigsten Verschmutzungen. Es sollte schnell und richtig reagiert werden, sonst bleibt ein rotes Andenken zurück. Die «Trick 77» Hörerinnen und Hörer verraten ihre Tipps. 

Jetzt hören
Download

Frische Blutflecken

  • Sofort mit kaltem Wasser auswaschen. Durch warmes Wasser werden die Bluteiweisse fest, was die Fleckenbildung verschlimmert. Danach Kleidungsstück wie gewohnt in der Maschine waschen.
  • Im Notfall Blutflecken mit eigenem Speichel benetzen und mit einem sauberen Tuch abtupfen.

Eingetrocknete Blutflecken

  • Im kalten Wasserbad wahlweise mit Waschpulver, Flüssigseife oder Salz einweichen. Danach in der Maschine waschen.
  • Flecken mit Gallseife, Rostreiniger für Textilien oder Zitronensaft behandeln und einwirken lassen. Danach in der Maschine waschen.
  • Nützlich ist auch das Wasser einer aufgelösten Kopfwehtablette. Diese sollte Acetylsalicylsäure enthalten, z.B. Aspirin.

Seidenstoffe

  • Blutflecken mit klarem Alkohol oder Spiritus abtupfen. Danach wie gewohnt waschen.

Wolle

  • Hier wurden Erfolge mit Pasten aus Backpulver, Natron oder Speisestärke erzielt. Die Paste sanft ins Gewebe einmassieren, einwirken lassen und auswaschen.