Zum Inhalt springen

Header

Audio abspielen
Inhalt

Reparieren statt wegwerfen

Das Smartphone hat einen dumpfen Ton, die Nähmaschine steigt aus. Bringt man die Geräte in den Laden heisst es nicht selten: Eine Reparatur lohnt sich nicht, kaufen Sie ein neues Gerät. So nicht, sagt der «Trick77». 

Download

In der Sendung erzählen Hörerinnen und Hörer, welches Gerät sie erfolgreich reparieren konnten.

Generelle Tipps:

  • Reparieren braucht Planung. Informieren Sie sich via Fachliteratur oder im Internet, wie ein Gegenstand aufgebaut ist und wie man bei einer Reparatur vorgehen soll. Beschaffen Sie sich die nötigen Werkzeuge und Ersatzteile, bevor Sie mit der Arbeit beginnen. Das spart Zeit und Nerven.

  • Machen Sie sich bereits beim Kauf eines Artikels Gedanken über eine allfällige Reparatur. Fragen Sie im Geschäft explizit danach. Oft lässt sich billige Massenware kaum reparieren. Höhere Anschaffungskosten für Qualitätsware, können sich bei einer Reparatur auszahlen.

  • Land auf Land ab gibt es Werkstätte, die sich auf das Reparieren diverser Artikel spezialisiert haben. Eine Offerte kann sich lohnen.

  • In der Schweiz gibt es über 170 «Repair-Cafés». Hier kann man defekte Geräte zusammen mit Profis reparieren. Oft wird nur das Material verrechnet und man lernt eine Menge dazu. Siehe Link.