Zum Inhalt springen

Header

Weltklasse auf SRF 2 Kultur
Legende: IMAGO / Agentur 54 Grad
Inhalt

Spätromantisches Schwärmen mit Sol Gabetta

Südliche Wärme, abgedunkelt durch einen Schuss russische Schwermut: Als Peter Tschaikowsky 1892 sein «Souvenir de Florence» fertig komponiert, liegt der das Stück inspirierende Florenz-Aufenthalt schon einige Jahre zurück.

Aber der Süden war offensichtlich ein einprägendes Erlebnis und verleiht Tschaikowskys Musik eine eigene Leichtigkeit.

Die Cellistin Sol Gabetta hat Tschaikowskys musikalische Hommage an Italien während ihrem Solsberg-Festival aufgeführt, in der Fassung für Streichsextett. Davor war sie zusammen mit der Geigerin Baiba Skride und der Pianistin Irina Zahharenkova mit einem Stück eines russischen Kollegen von Tschaikowsky zu hören, das alle Merkmale enthält, die man von einem russischen Spätromantiker erwartet: Klangfülle mit vollem Schwärmen und Seele-Ausbreiten im Klaviertrio von Anton Arensky.

Anton Arensky: Klaviertrio d-Moll op. 32
Peter Tschaikowsky: Souvenir de Florence. Streichsextett d-Moll op. 70

Baiba Skride, Violine (Arensky)
Ilian Garnetz, Violine
Nils Mönkemeyer, Viola
Adrien La Marca, Viola
Sol Gabetta, Violoncello (Arensky)
Astrig Siranossian, Violoncello
Irina Zahharenkova, Klavier

Konzert vom 28. Mai 2021, Klosterkirche Olsberg

Dieses Konzert können Sie während 30 Tagen nach Sendetermin nachhören.

Mehr von «Weltklasse auf SRF 2 Kultur»Landingpage öffnen

Nach links scrollen Nach rechts scrollen