Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

1. Mai: neuer Monat, neues Wetterglück?

Der kälteste April seit 20 Jahren ist Geschichte. In Erinnerung bleiben uns die vielen Frostnächte und die Frostschäden insbesondere beim Steinobst. Jetzt ist der Wonnemonat Mai da: Ist die Frostgefahr im Flachland nun vorbei? Oder schlagen die Eisheiligen Mitte Monat nochmals zu?

Download

Die Gefahr von Spätfrösten besteht nach wie vor: Im langjährigen Mittel gibt es im Mai im Flachland ein- bis zweimal Bodenfrost. Alle 5 bis 10 Jahre muss sogar noch einmal mit Luftfrost gerechnet werden. Die Frostgefahr ist jedoch um die Eisheiligen nicht grösser als vor- oder nachher im Monat. Der Mai kann uns aber auch schon mit Sommerwärme verwöhnen: Im langjährigen Mittel wird die 25-Grad-Marke an 3 bis 4 Tagen erreicht oder überschritten.