Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Podcast «Zambo-Bus» Wie entsteht ein Game? Clemens besucht einen Gamedesigner

Games, Konsolen und Bildschirme soweit das Auge reicht: Kinderreporter Clemens (12) schaut in einem Gamestudio vorbei. Hier erfährt er am Beispiel vom Spiel «Airheart», wie ein Game von der Idee bis zur Veröffentlichung entsteht.

Auf die Konsole, fertig, los!

Tetris, Brawl Stars oder auch Mario Kart haben alle etwas gemeinsam: Sie wurden erschaffen, um dir eine Freude zu bereiten. Dieses Ziel verfolgt auch das Zürcher Gamestudio «Blindflug Studios». Sie haben das Game «Airheart» erfunden, designet und spielbereit gemacht. Dabei arbeiten drei Bereiche zusammen: Ein Gamedesigner, der sich ein Spiel überlegt, ein Gameprogrammierer, der Prototypen programmiert und ein Gameartist, der dem Game sein Aussehen verleiht.

Der Weg ist lang

Doch wie erfindet man überhaupt so ein Game und wie sieht dann der Weg bis zu dir nach Hause aus? Kinderreporter Clemens (12) war zusammen mit dem «Zambo-Bus»-Team bei Jeremy Spillmann, Gamedesigner bei «Blindflug Studios». Hier hat er für dich herausgefunden, welche Schritte es braucht, bis du das Game auf deiner Konsole spielen kannst:

«Airheart»

«Airheart» ist ein farbenfrohes Flugzeug-Actionspiel. Das Ziel des Spiels ist es, mit Amelia, einer jungen Pilotin und Fischerin, den Rand der Welt zu erreichen, um hier den Himmelswahl zu stürzen. Während dieser Reise muss Ameila stets Himmelfischen, um Geld zu verdienen. Doch das Himmelfischen ist wegen Luftpiraten sehr gefährlich. Martina Gassner von SRF Digital hat «Airheart» für dich getestet. Schau's dir an, Link öffnet in einem neuen Fenster.

Produktion/Moderation: Angela Haas
Sounddesign: Lukas Fretz

SRF Kids;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen