Film-Tipp des Tages: Die Schlümpfe

Als der böse Zauberer Gargamel die kleinen blauen Schlümpfe aus ihrem Dorf verjagt, purzeln sie aus ihrer magischen Welt in die Realität: nach New York City. Vergnüglicher Animations-Hit.

Sechs Schlümpfe stehen auf einem Stein im Central Park. Hinter ihnen: Wolkenkratzer. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Die Schlümpfe in New York. SRF/2011 Columbia Pictures Industries, Inc./Hemisphere - Culver Picture Partners I, LLC.

Zusatzinhalt überspringen

Sendeplatz

Samstag, um 20:00 auf SRF zwei.

Der böse Zauberer Gargamel (Hank Azaria) ist beseelt von seinem Hass auf die Schlümpfe. Als es ihm endlich gelingt, in den Tiefen des Waldes Schlumpfhausen zu finden, flüchten die blauen Winzlinge und finden sich im Moloch Manhattan wieder. Ihnen auf den Fersen folgen Gargamel und seine Katze Azrael, die nichts unversucht lassen, um Papa Schlumpf und seine Schäfchen einzufangen.

Glücklicherweise können sich die wuseligen Chaoten auf die Hilfe zweier Menschen verlassen: das Pärchen Grace (Jayma Mays) und Patrick Winslow (Neil Patrick Harris). Die werdenden Eltern haben nicht für möglich gehalten, dass vier winzige, blaue Kerlchen und eine Schlumpfine ein dermassen grosses Durcheinander veranstalten können. Grace und Patrick setzen alles daran, den Schlümpfen die Rückkehr ins geliebte Schlumpfhausen zu ermöglichen.