Film-Tipp des Tages: Evening - Spuren eines Lebens

Auf dem Sterbebett erinnert sich Ann an die grosse Liebe ihres Lebens. Frauendrama mit Vanessa Redgrave, Claire Danes, Meryl Streep, Glenn Close, Toni Collette und Hugh Dancy.

Zwei lachende Frauen. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Beste Freundinnen. SRF/Focus Features LLC.

Zusatzinhalt überspringen

Sendeplatz

Sonntag um 23:15 Uhr auf SRF zwei.

Ann Lord (Vanessa Redgrave) hat nicht mehr lange zu leben. Betreut von Constance (Natasha Richardson) und Nina (Toni Collette), ihren beiden erwachsenen Töchtern, verbringt die Sterbende ihre letzten Tage in ihrem wunderschönen Landhaus. Überwacht von einer Pflegerin (Eileen Atkins) dämmert sie zwischen Schlafen und Wachen dahin. Doch immer wieder murmelt die Kranke einen Namen: Harris. Weder Constance noch Nina haben diesen Namen je gehört. In ihre Besorgnis und Trauer mischt sich die Neugier. Wer ist dieser Mann, der im Leben ihrer Mutter offensichtlich eine so wichtige Rolle gespielt hat? Während sie in der Küche über das Leben ihrer Mutter rätseln, wird die todkranke Ann von ihren Erinnerungen überwältigt.

Newport in den 1950er-Jahren: Die attraktive Ann (Clare Danes) trifft in dem mondänen Strandhaus der Wittenborns ein. Die Tochter des Hauses ist ihre Collegefreundin Lila (Mamie Gummer), die an diesem Wochenende heiraten wird. Im Vorfeld dieses gesellschaftlichen Ereignisses kommt es alsbald zu schicksalhaften Verstrickungen. Denn Lilas Bruder Buddy (Hugh Dancy) macht kein Hehl daraus, dass er an Lilas Wahl ernsthaft zweifelt. Er selbst ist von Ann sichtlich angetan. Und er stellt seiner neuen Angebeteten Harris (Patrick Wilson) vor. Der angehende Mediziner Harris ist als Sohn eines Angestellten des Hauses mit den Wittenborn-Geschwistern quasi zusammen aufgewachsen, aber zur Familie gehört er nicht. Und doch scheint er im Herzen von Lila und Buddy einen grossen Platz einzunehmen.

Nach einem Roman von Susan Minot

Die Romanvorlage für «Evening» stammt von Susan Minot, das Drehbuch für den Film aus der Feder des Schriftstellers Michael Cunningham, der mit einem ähnlich gelagerten Frauenroman «The Hours» berühmt geworden ist. Gleich zwei berühmte Mutter-Tochter-Gespanne stehen in «Evening» gemeinsam vor der Kamera: Die 2009 an einem tragischen Unfall verstorbene Natasha Richardson spielt im Film die Tochter ihrer berühmten Mutter Vanessa Redgrave. Mamie Gummer, Tochter von Meryl Streep, verkörpert hier die Jugendversion von Lila, die als alte Dame von ihrer Mutter dargestellt wird.

Aber am Drehort kam es nicht nur zu Familientreffen. Es wurden auch neue Bande geknüpft. Während der Dreharbeiten wurden Claire Danes und Hugh Dancy ein Paar. Zwei Jahre später, im September 2009, haben die beiden geheiratet. Heute ist sie als CIA-Agentin Carrie Mathieson aus «Homeland» allen Serienfans ein Begriff, während ihr Ehemann als FBI-Agent Will Graham auf Serienkillerjagd geht in der NBC-Serie «Hannibal».