Film-Tipp des Tages: «Faster»

Zehn Jahre sass «Driver» nach einem missglückten Coup, der für den Bruder tödlich endete, im Gefängnis. Kaum draussen, sucht er all jene, die den Tod des Bruders zu verantworten haben, um sie zu richten. Seinem Vorhaben stellen sich ein Säufer-Cop und ein egozentrischer Killer in den Weg.

Ein Mann mit weissem Unterhemd wird in Handschellen im Gefängnis abgeführt. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Entlassung aus dem Gefängnis: Dwayne Johnson als Driver (r.) . SRF/CBS Films Inc. and Worldwide SPE Acquisitions Inc.

Zusatzinhalt überspringen

Sendeplatz

Dienstagnacht um 00:00 Uhr auf SRF zwei

Als sein grosser Bruder dringend einen Fahrer für einen Banküberfall braucht, springt James Cullen, genannt Driver (Dwayne «The Rock» Johnson), ohne viel Aufhebens ein. Dann aber läuft alles schief. Die Bankräuber werden verpfiffen, und eine Konkurrenzbande lässt die Diebe in ihrem Versteck hochgehen. Die Konkurrenz fackelt nicht lange und macht kurzen Prozess.

Doch die Killer arbeiten schlampig, denn der Driver überlebt den Kopfschuss. Wieder zusammengeflickt wandert er für zehn Jahre hinter Gitter. Als er danach wieder auf freien Fuss kommt, gibt es für ihn nur noch eines: Rache nehmen an jenen Leuten, die den Bruder auf dem Gewissen haben. Mit einer Liste der Verantwortlichen in der Tasche und einer 1971 SS Chevelle beginnt er seinen Rachefeldzug.

Kein Sonntagsausflug

Als Erstes ist Prescott Aernton fällig. Der Driver läuft geradeaus in dessen Büro und erschiesst den Mann, ohne mit der Wimper zu zucken. Als sich der Pulverdampf verzieht, ist der Driver wieder verschwunden. Die Polizistin Cicero (Carla Gugino) wird auf den Fall angesetzt und erhält die Unterstützung eines weiteren Cops: Slade Humphries (Billy Bob Thornton).

Der abgetakelte Beamte steht kurz vor seiner Pensionierung und möchte die Bilanz seiner durch exzessiven Drogenkonsum ruinierten Karriere mit einem gelungenen letzten Auftritt noch etwas aufbessern. Gerade als der Driver Name Nummer 2 von der Liste streichen will, tritt eine weitere Partei auf den Plan. Ein von einem unbekannten Auftraggeber angeheuerter Profikiller (Oliver Jackson-Cohen) überrascht den Rächer. Nach einem heftigen Schusswechsel weiss der Driver: Dieser Rachefeldzug wird kein Sonntagsausflug.