Zum Inhalt springen
Inhalt

Film & Serien Film-Tipp des Tages: Happy New Year – Neues Jahr, neues Glück

Der Episodenfilm ist ein Star-Vehikel. Es finden, lieben, streiten und versöhnen sich in dieser Komödie Michelle Pfeiffer, Sarah-Jessica Parker, Halle Berry, Katherine Heigl, Hilary Swank, Jon Bon Jovi, Zac Efron, Josh Duhamel, Robert De Niro, Ashton Kutcher und - last but not least - Til Schweiger

Ein alter Mann liegt in einem SPitalbett. Er hängt an infusionen. Eine junge Frau steht beim Bett.
Legende: Der letzte Wunsch. SRF/Warner Bros. Entertainment, Inc.

Times Square in New York am 31. Dezember 2011. Rund um den berühmten Platz laufen die Vorbereitungen für den Jahreswechsel auf Hochtouren. Claire Morgan (Hilary Swank), Vizepräsidentin der Times Square Alliance, überwacht die letzten Arbeiten an der Leuchtkugel, die Punkt Mitternacht an einer Stahlsäule vom Himmel auf den Platz herabgleiten soll.

Zur gleichen Zeit schmeisst Ingrid Withers (Michelle Pfeiffer), Sekretärin beim Plattenlabel Ahern Records, ihren Job, nachdem ihr auch in diesem Jahr eine Feiertagsurlaub verwehrt worden ist. Mit vier Tickets für die begehrte Silvesterparty der Firma verlässt sie das Büro. Die Tickets stellt sie dem Botenjungen Paul Doyle (Zac Efron) in Aussicht, wenn er sie dafür durch den Tag begleitet. Die frustrierte Endvierzigerin möchte nämlich ein paar verrückte Dinge tun.

Verstrickte Geschichte

Paul verspricht sich von den Eintrittskarten, dass er damit seinen Kumpel Randy (Ashton Kutcher), der Silvester hasst, doch noch aus dem Haus locken kann. Randy aber sitzt in diesen Stunden im Lift fest - zusammen mit seiner neuen Nachbarin Elise (Lea Michele), die nun in Gefahr ist, ihren lang ersehnten Auftritt als Background-Sängerin des Rock-Stars Jensen (Jon Bon Jovi) auf dem Times Square zu verpassen. Während Elise und Randy sich näherkommen und die Fans von Jensen dem Konzert entgegenfiebern, leidet dieser unter heftigem Liebeskummer. Genau vor einem Jahr hat er seine Verlobte Laura (Katherine Heigl) sitzen lassen und bereut es bitter. Deshalb hat er auch dafür gesorgt, dass Laura den Auftrag für das Catering an der Ahern-Party erhalten hat. Er will diesen Abend nützen, um sie zurückzugewinnen.

Phänomen Episodenfilm

Feste wie Weihnachten, Thanksgiving oder Valentinstag werden von Regisseuren und Drehbuchschreibern gern mit Episodenfilmen gefeiert. Das bekannteste Beispiel ist wohl «Love Actually» (2003) von Richard Curtis. Garry Marshall, Jahrgang 1934, Schöpfer von Kinohits wie «Pretty Woman» und «The Runaway Bride» hat mit «Valentines's Day» schon einmal einen Star-besetzten Liebesreigen rund um einen Feiertag gedreht. Als Grandseigneur des US-Unterhaltungskinos dürfte es ihm eine Leichtes gewesen sein, diese Erstliga-Besetzung für sein Silvester-Projekt zu verpflichten.

Sendeplatz

Sonntag um 20:00 Uhr auf SRF zwei.