Film-Tipp des Tages: «Ich glaub' ich steh' im Wald»

Richmond High zu Beginn der 1980er-Jahre: Zwei scheue Teenager müssen auf ihrer Suche nach ersten sexuellen Erfahrungen zahlreiche Rückschläge einstecken. Ihre Freunde halten sich selbst für reifer, fallen aber gerade deshalb umso stärker auf die Nase.

Sean Penn als Kiffer Jeff Spicoli, Eric Stoltz als Stoner Bud, James Bolt als Greg. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Teenager-Trio: Sean Penn in einer frühen Glanzrolle, neben ihm Eric Stoltz und James Bolt. SRF/Universal Studios

Kalifornien zu Beginn der 1980er-Jahre. Geschildert werden in «Ich glaub' ich steh' im Wald» die Alltagserlebnisse einer Teenager-Clique während des letzten Semesters an der Ridgemont High. Ihr erstes Geld verdienen die Jugendlichen hinter und vor der Friteuse des Hamburgerlokals oder als Türsteher in der Shopping Mall.

Zusatzinhalt überspringen

Sendeplatz

Dienstag um 23:50 Uhr auf SRF zwei.

Dabei suchen die Jugendlichen aber vor allem erste sexuelle Erfahrungen und kämpfen anschliessend mit ersten Liebeswirren – so die schüchternen Stacy (Jennifer Jason Leigh) und Mark (Brian Baker). Beide werden sie beim «ersten Mal» zutiefst enttäuscht und müssen zahlreiche Umwege gehen, bis sie sich schliesslich näherkommen können.

Sean Penn spielt den «Stoner»

Ihre besten Freunde Linda (Phoebe Cates) und Mike (Robert Romanus) halten sich für abgeklärt, erweisen sich aber als fast noch unfähiger, an den unvermeidlichen Rückschlägen zu wachsen. Brad (Judge Reinhold) bastelt vor allem an seiner zukünftigen Karriere, und Jeff Spicoli (Sean Penn) interessiert sich vor allem für das Kiffen und Surfen. So steht er im Dauerkonflikt mit Mister Hand (Ray Walston), jenem knallharten Lehrer, der glaubt, jede und jeder – ausser ihm selbst – seien auf Drogen.

SRF zwei zeigt den Kultfilm exklusiv in Zweikanalton.