Film-Tipp des Tages: «Männer, die auf Ziegen starren»

Grant Heslovs Satire fusst auf Tatsachenberichten. So soll die US Army schon während des Vietnamkrieges ein Spezialkommando gegründet haben, das mittels transzendentaler Meditation «Überkrieger» ausbildete. Mit Ewan McGregor, George Clooney, Jeff Bridges und Kevin Spacey.

Ein Mann in Militäruniform sitzt auf einem Stuhl und starrt eine Zeige an. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Mittels Willenskraft eine Ziege beherrschen: George Clooney als Lyn Cassady. SRF/2009 Westgate Film Services, LLC.

Zusatzinhalt überspringen

Sendeplatz

Samstagnacht um 02:00 Uhr auf SRF zwei.

Was war zuerst in der Welt: der Wahnsinn oder das Militär? Wie weit das Militär in Sachen Schwachsinn zu gehen bereit ist, erfährt Reporter Bob Wilton (Ewan McGregor), als er im heutigen Irak auf den durchgeknallten Lyn Cassady (George Clooney) trifft, der ihm auf einer Reise quer durch das irre Kurdistan die Geschichte der «New Earth Army» enthüllt, einer US-Spezialeinheit für paranormale Kriegsführung. Dies wiederum ist vor allem die Story von Bill Django (Jeff Bridges), der während eines Einsatzes in Vietnam erleuchtet wird. Seitdem arbeitet er mit Unterstützung der US Army daran, die Kriegsführung mittels New-Age-Techniken zu revolutionieren. Spirituelle Nackt-Erfahrungen im Whirlpool sind dabei nur der Anfang.

Später schreibt er das Manifest für eine New Earth Army und jetzt – mittlerweile sind die 1980er-Jahre angebrochen - macht er so richtig ernst. Einige Auserwählte, unter ihnen auch Lyn Cassady, werden zu «Supersoldaten» ausgebildet, die schliesslich - wenn sie den Status eines Jedi-Ritters erreicht haben – fähig sein sollen, wie ein Baum auszusehen, wenn sie in einem Baum sitzen, oder aber Hamster und Ziegen allein durch konzentriertes Anstarren zu töten.