Zum Inhalt springen

Header

Drei unglaublich attraktive Superhelden posieren in einem unglaublich unattraktiven Büro.
Legende: Schauen auf ein starkes Jahr zurück: Der unglaublich blonde Hulk, Spider-Girl und Wolverine. Tami Berkovits
Inhalt

Jahresrückblick Top of 2018: Die Fachredaktion Filmkritik nennt ihre Lieblinge

Wir haben gelacht, geweint und uns durch Superhelden-Abenteuer gekämpft. Das sind unsere Favoriten des Jahres. Und eure?

Das Filmjahr aus der Sicht von Selim Petersen

2018 wird mir als Jahr der gelungenen Musikfilme in Erinnerung bleiben. Lady Gaga brillierte in Bradley Coopers stimmungsvollen Remake von «A Star Is Born». Rami Malek kam dem echten Freddie Mercury in der Queen-Hymne «Bohemian Rhapsody» erstaunlich nahe. Und Kirill Serebrennikov erwies der sowjetischen Rockband Kino mit dem kunstvoll inszenierten Musikerdrama «Leto» die Ehre.

Obwohl diese Filme tonangebend waren, haben es drei andere Titel auf mein Podest der poetischsten Produktionen geschafft.

Video
Die poetischsten Filme 2018
Aus Kultursendungen vom 18.12.2018.
abspielen

Das Filmjahr aus der Sicht von Britta Gfeller

Es geht zwar langsam. Aber es geht etwas in Sachen Diversität im Film. 2018 kam der erste Superhelden-Film mit einem All-Black-Cast in die Kinos. Eine Trans-Frau spielte in einem Blockbuster. Und in der schönsten Liebesgeschichte des Jahres verliebten sich zwei Jungs ineinander. Auch wenn mir nicht alle dieser Filme gefallen haben – gefreut habe ich mich über die kleinen Schritte trotzdem.

Ich hoffe, dass solche Filme bald alltäglich werden. Dass Frauen endlich die Hälfte aller Hauptrollen spielen – und nicht nur knapp ein Viertel wie im letzten Jahr. Dass Menschen aller Herkunft und Hauptfarbe zu Heldinnen werden. Dass mehr LGBTQ-Geschichten erzählt werden. 2019, ich zähle auf dich!

Video
Die besten Filme über coole Frauen 2018
Aus Kultursendungen vom 18.12.2018.
abspielen

Das Filmjahr aus der Sicht von Patrizia Widmer

Mit «Ready Player One» stellten wir uns die Frage, wieviel Zeit wir im Internet verbringen sollten. Die Fortsetzung von «Fantastic Beasts» wurde von Fans des Harry-Potter-Universums geliebt und von den meisten «Muggels» nicht verstanden.

In «Infinity War» musste mal wieder der absolute Zuschauer-Liebling Groot ins Gras beissen. Und Johnny Depp feierte mit kreischenden Fans am Zurich Film Festival Premiere: der leider enttäuschenden Komödie «Richard Says Goodbye».

Am stärksten fand ich aber 2018 jene Filme, die sich mit Geschlechteridentität und Homosexualität beschäftigen. Darum geht es in meinen Top 3.

Video
Die besten queeren Filme 2018
Aus Kultursendungen vom 19.12.2018.
abspielen

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.