«Sunntig»

Sonntagmorgen in einem Mietshaus. «Ich liebe dich», sagt Moritz zu Chanel, «und solange ich nicht das Gegenteil sage, bleibt das auch so.» In der Wohnung darunter hat Franz seiner Partnerin Erika vor Jahren dasselbe Versprechen gegeben – aber den Moment, das Gegenteil zu sagen, längst verpasst.

Video ««Sunntig»» abspielen

«Sunntig»

10 min, aus Trigger – Kurzfilm der Woche vom 30.1.2016

«Sunntig» war der erste Kurzfilm nach dem Filmstudium der in Zürich geborenen Filmemacherin Barbara Kulcsar. Die letzten realisierten Projekte der Regisseurin mit schweizerisch-ungarischer Staatsbürgerschaft waren die Fernsehfilme «Nebelgrind» 2012 und «Kursverlust» 2013. Im Jahr 2010 gewann Kulcsar mit «Zu zweit» den Zürcher Filmpreis und 2011 war sie für den Schweizer Filmpreis nominiert.