TV-Tipp des Tages: «Lauras Stern und der geheimnisvolle Drache»

Dem kleinen Mädchen Laura aus Deutschland und ihrem niedlichen Stern gelingt es, auf wundersame Weise einen chinesischen Drachen zu zähmen. Sie wollen gemeinsam die «Dunkle Wolke» bekämpfen, die den Einzug des Frühlings bedroht.

Roboterkatze fliegt über eine chinesische Stadt Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Roboterkatze fliegt über eine chinesische Stadt SRF/Warner Bros. International Television Distribution

Zusatzinhalt überspringen

Sendeplatz

Samstag um 10:30 Uhr auf SRF zwei

Laura darf mit ihren Eltern nach China fliegen, denn ihre Mutter, eine begabte Cellospielerin, tritt bei einem Konzert zum chinesischen Neujahrsfest in Beijing auf. Laura ist schon ganz aufgeregt. Zum Glück begleiten sie ihr bester Freund, der kleine Stern, und ihre Lieblingsspielzeuge, Bär und Minihase.

Sternenstaub und Kekse

Der Sternenstaub weckt ihre Spielzeuge zum Leben, er führt aber auch dazu, dass sich Laura bei der Sicherheitskontrolle am Flughafen von ihrem Stern trennen muss. Er fliegt Laura nach, geht jedoch auf der langen Strecke zwischen Deutschland und China verloren.

Ling-Ling, ein chinesisches Mädchen vom Lande, findet den Stern auf einer Wiese und nimmt ihn in die Stadt mit. Der magische Stern führt Laura und Ling-Ling zusammen. Der Staub von Lauras Stern weckt auch einen Drachen aus dem Opernhaus zum Leben. Der kekseliebende Drache Nian freundet sich rasch mit den beiden Kindern an. Während Lauras Mutter auf der Bühne steht, erleben die Mädchen gemeinsam mit Nian ihr grösstes Abenteuer.